Wandern

Wandern in der Region Schladming-Dachstein

Grün bewaldete Bergrücken, blühende Wiesen, hoch gelegene Bauernhöfe und beiderseits der Enns aufragende Bergspitzen sind für Wanderer von besonderem Reiz. Im Norden sind es die steil aufragenden Südwände des Dachsteins, darunter liegt die malerische Ramsau mit dem Vorberg. Im Süden prägen Wiesen, stille Täler und dahinter hohe Gipfel die Szenerie. Hier in den Tauern ist kristallines Gestein vorherrschend und damit auch das Element Wasser. Glasklare Wildbäche, 150 Wasserfälle und über 300 Bergseen prägen die Landschaft.

Erleben sie aussichtsreiche Spaziergänge ebenso wie erlebnisreiche Familienwanderungen oder hochalpine Bergtouren. Auf mehr als 1000 km markierten, beschilderten und betreuten Wanderwegen beiderseits der Enns. Am Ramsauer Hochplateau – in über 1000 m – erwarten Sie elf Rundwanderwege. In den Tauern stellen das Preuneggtal, das Ober- und Untertal, das Seewig- und Sattental, sowie das Klein- und Großsölktal, Wanderausgangspunkte für herrliche Talwanderungen dar. Die Almregionen beiderseits der Enns sind landschaftlich einzigartig und ermöglichen Leichtwanderungen zu vielen Schutzhütten und Bergseen. Wir haben einige Empfehlungen für Sie ausgewählt:

Die Klassiker

Der Tauern Höhenweg:
von Hütte zu Hütte in 5 bis 7 Tagesetappen, individuell gestaltbar. Er führt durch die Kernzone der Schladminger Tauern, Höhepunkte sind der Klafferkessel und der Hochgolling (2863 m).

Dachstein-Querung:
ebenfalls von Hütte zu Hütte möglich. Ein Programmpunkt der heimischen Alpin- und Bersteigerschulen. Für erfahrene Berg- und Tourengeher auch individuell möglich, Gletscher- und Gipfeltouren bis auf eine Seehöhe von 3000 m, mehrere Varianten möglich.

„Quer über das Gebirg“:
damit sind die alten und traditionsreichen Übergänge auf die Südseite der Schladminger Tauern gemeint – 16 Varianten sind möglich. Sie führen zum Teil durch einsame Landschaften, Hochalmen, Bergseen, Täler und Gipfel. Vorschlag: auf den Spuren Peter Roseggers vom Naturpark Sölktäler zum Hohensee, Schimpelscharte, Ettachsee nach Krakaudorf. Rückkehr mit dem neuen Tälerbus.

Familienwanderugen

1. Österreichischer Natur- und Umweltpfad für Kinder
auf den Spuren von „Kali – dem Ramsaurier“. In der Ramsau (Ausgangspunkt Obere Leiten) lernen Kinder Umwelt- und Naturvorgänge spielerisch kennen.

Silberkarklamm
mit Wildwassersteigen, Brücken, Wasserfall und Schutzhütte in Ramsau Rössing. Ausgangspunkt: oberhalb der Lodenwalke.

Pilze- und Schwammerllehrpfad Rohrmoos
Auf diesem Lehrpfad kann man sich anhand der 40 nachgebauten „Schwammerlfamilien“ über die Pilze der Region informieren.

Murmelsafari
zu den fast zahmen Murmeltieren bei der Bachlalm.

Flache, kinderwagengerechte Wanderwege:
Naturpark Sölktäler ab Breitlahnhütte zum Schwarzensee (Wasserschaupfad). Steirischer Bodensee im Seewigtal mit Bootsverleih. Imposante Wasserfälle. Planai-Panoramaweg um den Gipfel mit Hopsi-Kinderland. Rohrmooser Märchenweg, und viele andere.

Kinderklettersteig
Ausgangspunkt Ramsauer Getreidemühle – Richtung Lodenwalke – Ramsau-Rösssing.Gesicherter. Nur geführt mit Bergführer möglich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite www.astlhof.at stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen unter Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen